Lichtplanung und moderne Leuchten machen das Innendesign echt wohnlich!

186 views

Lichtplanung ist alles!

Erst mit der richtigen Lichtplanung machen Sie das Zuhause echt wohnlich! Wenn Sie die Beleuchtung richtig planen, bringen Sie nicht nur die notwendige Menge Licht in Ihre Wohnung, sondern auch Komfort und schöne Optik. An erster Stelle kommt es auf das schöne Wohlbefinden zu Hause an, doch wundervolle Akzente könnte man durch das Licht ebenso setzen. Wissen in diesem Bereich zu haben, ist dann höchst empfehlenswert!


Eine gelungene Inneneinrichtung beruht auf einer gut überdachten Beleuchtung. Der Schlüssel zum erfolgreichen Raumgestaltung ist die Lichtplanung im Voraus. Da Beleuchtung auf unser Wohlgefühl einen direkten Einfluss übt, sollte man sich genug Zeit nehmen und eine klare Beleuchtungsstrategie entwerfen. Je nach dem Gestaltungskonzept wählt man unterschiedliche Beleuchtungsarten  aus und oft kombiniert man diese. Dabei ist es ein Muss, auf Funktionalität und Effizienz zu achten. Auf finden Sie eine reiche Auswahl an Ideen und Möglichkeiten für die Wohnungsbeleuchtung.

lichtplanung modernes wohnzimmer mit ausgefallener stehlampe

Die einzelnen Bereiche im Raum erhellen

Jede Raumgestaltung ist ganz individuell und es ist schwer zu sagen, welche die beste Beleuchtung zum Beispiel für das Wohn- oder Schlafzimmer ist. Doch bestimmte Regeln für eine geschickte Raumbeleuchtung sollten beachtet werden. Bodenbelag, Wand- und Deckenfarbe, Möbel und Tageslichteinfall sind wichtige Kriterien bei der Lichtplanung. Eine Lichtplanung erfordert im Voraus die Funktionen des Raumes zu bestimmen, um  zu realisieren. Denn jeder Raum besteht in der Regel aus mehreren Bereichen und diese erfordern unterschiedliches Licht. Erwägen Sie es sorgfältig, wo Sie fernsehen, ein Buch lesen oder Ihre beruflichen Aufgaben erfüllen.


lichtplanung im wohnzimmer modernes interieur und ausgefallene beleuchtungskörper

Welche Arten von Beleuchtung gibt es?

In Sachen Beleuchtung gibt es einige Begriffe, die man kennen sollte. Im Allgemeinen unterscheidet man zwischen direktem und indirektem Licht. Worin besteht eigentlich der Unterschied? Wird das Licht von Decke oder Wände reflektiert, dann geht es um indirektes Licht. Deckenfluter und LED-Strips sind Leuchten, die für indirektes Licht sorgen. Bei der direkten Beleuchtung wird dagegen das Licht direkt auf die Fläche gerichtet, welche beleuchtet werden muss. Schreibtischlampen und Esstischleuchten strahlen solches Licht aus.

Allgemeine Beleuchtung

Durch die allgemeine Beleuchtung wird der ganze Raum ausgeleuchtet. Es ist empfehlenswert, dass man die allgemeine Beleuchtung, noch Grund- und Primärbeleuchtung genannt, auf die Größe des Raumes abstimmt. In etwas größeren Räumlichkeiten sollte man mehrere Deckenanschlüsse in Erwägung ziehen oder auch Einbauleuchten vorplanen. Es ist wichtig, dass sich keine Schatten bilden.

lichtplanung im wohnzimmer lampendesign traditionell und stilvoll

Sekundärbeleuchtung

Will man aber eine bestimmte Stimmung im Raum schaffen, dann geht es um sekundäre Beleuchtung.

  • Akzentbeleuchtung: Bei der Akzentbeleuchtung leuchtet man den Raum nicht aus, sondern setzt nur Akzente. Deswegen beschreibt man die Sekundärbeleuchtung auch als Akzentbeleuchtung. Wenn Sie eine dunkle Ecke erhellen möchten oder die Aufmerksamkeit auf ein bestimmtes Bild oder auf die ganze Wand richten wollen, dann brauchen Sie spezielle Beleuchtung dafür. Eine Wandleuchte oder Stehlampe eignet sich perfekt in diesem Fall.
  • Hintergrundbeleuchtung: auch die Hintergrundbeleuchtung gehört zu der Sekundärbeleuchtung. Wollen Sie durch Licht Stimmung in einem einzelnen Bereich des Raumes schaffen, dann spricht man von Stimmungslicht. So zum Beispiel kann eine schöne Leseecke im Wohnzimmer entstehen.

Funktionslicht und Orientierungslicht

Wenn man vom Orientierungslicht spricht, dann meint man solche Leuchten, die zu bestimmten Zwecken dienen, zum Beispiel, den Arbeitsplatz zu erhellen. Deckenleuchten mit Bewegungsmeldern sorgen ebenfalls für Funktionslicht. Doch auch etwas gedämpft könnte das Licht sein und nur die Orientierung in einem dunklen Raum erleichtern. In diesem Fall  geht es logischerweise um Orientierungslicht. Auf diese Weise beleuchtet man zum Beispiel das Treppenhaus und den Flur.

lichtplanung im esszimmer pompöser leuchter und stilvolle wandleuchten

Das Design

Im modernen Innendesign sind Lampen nicht einfach Lichtquellen. Die Beleuchtungskörper sind trendig und funktional: Man sorgt sowohl für Licht, als auch für Highlights. In diesem Sinne ist es von erheblicher Bedeutung, was für Leuchten für die einzelnen Räume ausgewählt werden. Wenn Sie im Klaren sind, wie Sie den Raum aufteilen und gestalten wollen, dann kommt es an die Reihe, das passende zu wählen. Auf das Design der Beleuchtungskörper setzt man einen riesengroßen Wert. Steh- und Bogenleuchten erscheinen dabei als hervorragende Dekoration.  Besonders Boden- und Standleuchten sind höchst interessante Designerlösungen. Wand- und Stehlampen faszinieren durch einen modernen Look. Bei Strahler, LED-, Einbau- und Büroleuchten rückt dagegen das Design zugunsten der Funktionalität eher in den Hintergrund. Doch ganz natürlich sollten sich Leuchten ins Interieur einschreiben. Brauchen Sie einen pompösen Kronleuchter oder eher einen solchen, der lieber unbemerkt bleibt? Auch innovative Leuchten mit hoher Produktivität und umweltfreundlichem Design stehen Ihnen zur Verfügung, ein modernes Zuhause zu kreieren.

lichtplaung wohnzimmer mit unterschiedlichen lampen und streifenteppich

Die richtige Beleuchtung für das Zuhause aussuchen? Mit Rücksicht darauf, dass das ein ganz subjektiver Begriff ist, hoffen wir, mit unseren ein paar Tipps behilflich gewesen zu sein, eine passende Beleuchtung für die Wohnung zu finden! Selbstverständlich spielen Ihre persönlichen Ansprüche, Bedürfnisse und Vorlieben eine Schlüsselrolle dabei. Denn es ist ganz wichtig, das eigene Daheim auf die bestmögliche Weise zu beleuchten, um sich dort wohlzufühlen!…


Download Full Image